Nachtlogistik - Erfolgsquote von über 99 Prozent



Sprachnavigation

Nachtlogistik Erfolgsquote von über 99 Prozent

Publiziert am 01.10.2020

Bei Waschgeräten von Schulthess sind Störungen selten. Tritt doch mal eine auf, können die Servicetechniker das Problem meist gleich beim ersten Arbeitsgang lösen. Warum Swiss-Express «Innight» dabei eine wichtige Rolle spielt, erklärt Josef Laza, Leiter Service Center der Schulthess Maschinen AG.

Was bedeutet für Ihr Unternehmen Geschwindigkeit?

Josef Laza: Sie hat für uns eine zentrale Bedeutung. Mit Schnelligkeit und einer kurzen Reaktionszeit bieten wir den Kundinnen und Kunden einen echten Mehrwert. Unser Serviceversprechen lautet: Störungen beheben wir in der Regel innert 24 Stunden. Über 100 Servicetechnikerinnen und Servicetechniker in der ganzen Schweiz engagieren sich dafür, dieses Ziel zu erreichen.

Warum setzt Ihr Unternehmen dabei auch auf Nachtlogistik?

Unsere Mitarbeitenden sollen eine Störung möglichst gleich beim ersten Arbeitsgang beseitigen. Diese Erstreparaturquote beträgt bei uns 92 Prozent. Um einen so hohen Wert zu erreichen, braucht es neben der Kompetenz unserer Fachleute auch eine eingespielte Logistik für die Ersatzteile. Ein Versand per A-Post oder Express reicht zeitlich oft nicht aus. Hier kommen die Nachtkuriere der Post zum Einsatz.

Wie sieht der Prozess dafür aus?

Dank unseres zentralen Lagers haben wir einfachen Zugriff auf die Ersatzteile. Die Servicetechniker bestellen sie über eine Schnittstelle direkt von unterwegs per Tablet. Im Lager werden die Artikel kommissioniert. Die Post holt sie am Abend ab und transportiert sie über Nacht dorthin, wo sie der Techniker am nächsten Morgen benötigt. Er erhält sie pünktlich vor seinem Arbeitsbeginn. So schliesst sich ein Kreislauf, um unseren Kunden einen optimalen Service zu bieten.

Wie viele Sendungen mit Ersatzteilen verschickt Ihr Lager monatlich – und wie viele davon mit Swiss-Express «Innight»?

Von etwa 3000 Postsendungen pro Monat erfolgen rund 700 per Nachtkurier.

Welche Erfahrungen machen Sie mit Swiss-Express «Innight»?

Sehr positive Erfahrungen. Die Erfolgsquote der Lieferungen, die zur richtigen Zeit am richtigen Ort eintreffen, beträgt über 99 Prozent. Im Verhältnis zur Anzahl Lieferungen ist die Zahl der Reklamationen gering. Zudem erhalten wir bei Anfragen schnell eine Antwort.

Welche Logistikthemen werden Ihr Unternehmen in den kommenden Jahren beschäftigen – und wie kann die Post Sie dabei unterstützen?

Zu einem immer wichtigeren Thema entwickeln sich Lieferungen am gleichen Tag. Wir wollen unsere Reaktionszeiten weiter senken und Kunden auf Wunsch einen Sofortservice anbieten. Dabei stellt die Logistik bei den Ersatzteilen eine Herausforderung dar, für die wir eine Lösung und einen Partner benötigen. Ein zweites Zukunftsthema ist die Nachhaltigkeit der Logistik. Unser Unternehmen setzt Massstäbe bei der Ökologie. Dafür investieren wir intensiv in Forschung und Entwicklung. Bei der Logistik hingegen besteht bezüglich Nachhaltigkeit noch Verbesserungsbedarf. Ich finde es erfreulich, dass bei Swiss-Express «Innight» Mehrwegboxen statt Einwegpakete zum Einsatz kommen. Es braucht noch mehr Massnahmen in diese Richtung.

Swiss-Express «Innight» kennenlernen

Über Schulthess

Schulthess ist seit 1845 die führende Schweizer Unternehmensgruppe in der Waschtechnik und steht für Innovation in der Wäschepflege. Das Schweizer Traditionsunternehmen entwickelt und produziert hochwertige Maschinen, Anlagen und Systemlösungen für private, gewerbliche und industrielle Kundschaft.

Newsletter abonnieren

Melden Sie sich für den Newsletter an und bleiben Sie auf dem Laufenden.

Jetzt anmelden