Post setzt vermehrt auf Elektromobilität



Sprachnavigation

Mit gutem Beispiel voran Post setzt vermehrt auf Elektromobilität

Publiziert am 25.06.2020

Die Schweizerische Post erweitert ihre elektrisch betriebene Fahrzeugflotte laufend. Bereits heute stellt die Post in Teilen der Zürcher Innenstadt alle Briefe und Pakete auf der letzten Meile mit E-Fahrzeugen zu – und damit vollständig CO2-neutral. Die Post strebt an, die Paketzustellung in den urbanen Bereichen der Schweiz bis 2025 weitgehend mit E-Fahrzeugen zu erbringen.

Zürich: Weltstadt, Wirtschaftsmotor – und Wohngebiet. In Teilen der Zürcher Innenstadt stellt die Schweizerische Post alle Briefe und Pakete auf der letzten Meile mit E-Fahrzeugen zu. Damit erhalten dank des Nachhaltigkeitsengagements der Post rund 3'500 Haushalte und 16'600 Privatkunden ihre Postsendungen auf der letzten Meile vollständig CO2-neutral zugestellt. Die E-Fahrzeuge der Post sorgen für bessere Luft in Zürich – und leiser als Autos oder Lastwagen sind sie erst recht.

Laufender Ausbau

Bereits heute sind an den Standorten Basel, Genf, Givisiez, Hinwil, Ostermundigen, St. Gallen und Zürich Elektrofahrzeuge für die Paketzustellung im Einsatz. Doch das ist erst der Anfang: Die Post beabsichtigt, die Paketzustellung in den urbanen Gebieten der Schweiz bis 2025 weitgehend mit E-Fahrzeugen zu erbringen: Zürich, Basel, Bern und Genf werden als Erstes auf eine klimaneutrale Zustellung umgestellt. In Zürich erfolgt die Zustellung ab einem sog. CityLogistik-Hub – einem lokalen Umschlagplatz. Das spart weitere Transportwege ein.

Erfolgreiches Engagement

Während die CO2-neutrale Paketzustellung immer mehr Fahrt aufnimmt, setzt die Post in der Briefzustellung bereits seit Ende 2016 voll auf Elektromobilität: Seither fahren alle rund 6’000 zwei- und dreirädrigen E-Roller, mit denen die Postboten Briefe zustellen, ausschliesslich mit «naturemade star»-zertifiziertem Ökostrom aus der Schweiz. Dieses Engagement für die Nachhaltigkeit hat sich die Post auf die Fahne geschrieben: Das Ziel, bis Ende 2020 die CO2-Effizienz um mindestens 25% zu verbessern (Basisjahr 2010), hat die Post per Ende 2019 mit einer Verbesserung um 27,6 Prozent vorzeitig erreicht – und übertroffen.

Newsletter abonnieren

Melden Sie sich für den Newsletter an und bleiben Sie auf dem Laufenden.

Jetzt anmelden